Sie befinden sich aktuell im Webshop für Kunden aus:   Italien.

BITTE GEBEN SIE HIER BESTELL-NR. UND MENGE EIN:
-+
STARKL - Der starke G├Ąrtner | STARKL ESHOP (https://shop.starkl.it/)
«

Beschreibung

Mit ihren Luft- und Haftwurzeln schlingt sie bis zu 7 m hoch. Auf den grün glänzenden Blättern stehen bis zu 25 cm große Blütendolden. Sehr robust. Auch für den Schatten geeignet.
Bestellnummer 070260
Verpackungseinheit 1 Stk
Liefergr├Â├če 40/50 cm
Preis / Stk
14,99 ÔéČ
Preis ab 3 St├╝ck
12,99 ÔéČ
ab Mitte M├Ąrz
+ Stk
-

Pflanzzeit, Bl├╝tezeit

IIIIIIIVVVIVIIVIIIIXXXIXII
Pflanzzeit
Bl├╝tezeit
Mehr Informationen
Schneewei├če Bl├╝ten auch im Schatten!
Botanischer Name Hydrangea anomala petiolaris
Topf 2 Liter
Liefergr├Â├če 40/50 cm
├ťberwinterung Winterhart
Bienenfutter Ja
Standort Sonne, Halbschatten, Schatten
Wuchsh├Âhe Bis zu 700 cm
ZUM VERGLEICH HINZUF├ťGEN FRAGE ZUM ARTIKEL STELLEN

ALLGEMEINE PFLANZANLEITUNG F├ťR DIE KATEGORIE: Schlingpflanzen Anleitung drucken

Allgemeiner Text
Schling- und Kletterpflanzen sind meist schnell wachsend und sollen Hausmauern und Pergolen begr├╝nen.
Balkon/Terrasse
Schling- und Kletterpflanzen und Clematis kann man auch gut in einen Topf auf Balkon und Terrasse pflanzen. Grundregel: Je gr├Â├čer der Topf, desto besser das Wachstum und die Bl├╝te. Topfgr├Â├če: ab 20 Liter Inhalt. Im Boden der T├Âpfe m├╝ssen L├Âcher sein, damit ├╝bersch├╝ssiges Wasser abrinnen kann. Geben Sie auf den Boden des Topfes 5 cm Leca oder groben Schotter zur besseren Dr├Ąnage. Diesen decken Sie mit Vlies ab, damit sich die Erde mit der Dr├Ąnageschicht nicht vermischen kann. Verwenden Sie f├╝r Ihre Pflanzung eine Mischung aus guter Gartenerde und Torf (Mischung 1:1). Achten Sie auf einen Gie├črand, damit Sie sp├Ąter besser w├Ąssern k├Ânnen. Die Triebe der meisten Kletterpflanzen brauchen eine Kletterhilfe, zum Teil m├╝ssen sie auch aufgebunden werden. Bitte eine Rankhilfe verwenden. D├╝ngung: F├╝r Pflanzen im Topf verwenden Sie am besten unseren Langzeit Blumend├╝nger Multicote. Eine organische Harzh├╝lle sorgt daf├╝r, dass N├Ąhrstoffe nur nach Bedarf der Pflanze freigesetzt werden. Er sorgt w├Ąhrend der ganzen Wachstumsperiode f├╝r gen├╝gend Nahrung. Schnitt: Kletterpflanzen werden in der Regel nicht geschnitten. Genauere Hinweise unter Schling- und Kletterpflanzen, Thema "Schnitt". W├Ąssern: Im Topf brauchen die Pflanzen viel Wasser. Normalerweise sollte man sie t├Ąglich gie├čen. Winterschutz: Stellen Sie Ihre T├Âpfe an einem gesch├╝tzten Platz eng zusammen. Die T├Âpfe sollte man bei starken Fr├Âsten zus├Ątzlich mit Vlies abdecken. Pflanzen sollten auch im Winter an warmen Tagen leicht gegossen werden. Der Frost entzieht dem Boden Feuchtigkeit. Meist erfrieren die Pflanzen nicht, sondern sie vertrocknen. Pflanzenschutz: Siehe unter Schling- und Kletterpflanzen, Thema "Pflanzenschutz".
D├╝ngung
Schlingpflanzen k├Ânnen ab dem zweiten Standjahr von M├Ąrz bis Anfang August mit allen geeigneten D├╝ngern ged├╝ngt werden.
Pflanzabstand
1 bis 2 Meter
Pflanzenschutz
Bei Schling- und Kletterpflanzen ist kein Pflanzenschutz notwendig.
Pflanzung
Da die Pflanzen meist dicht an der Hausmauer gepflanzt werden, ist es notwendig, gro├če und weite Pflanzl├Âcher zu graben und eventuell noch vorhandenen Bauschutt zu entfernen. Diese Gruben sind mit nahrhafter Gartenerde, vermischt mit Blumenerde, aufzuf├╝llen. Schling- und Kletterpflanzen werden meistens mit Topfballen angeboten. Diese T├Âpfe werden vor dem Pflanzen entfernt. Weder Wurzeln noch oberirdische Pflanzenteile werden zur├╝ckgeschnitten. Besonders bei der Fr├╝hjahrspflanzung muss stark gegossen werden, da der Boden an Mauern oft sehr stark austrocknen kann. Schling- und Kletterpflanzen, die keine Selbstklimmer sind, brauchen zur richtigen Entfaltung ein Rankgitter. Daran werden die Pflanzen mit einer 8er-Schlinge locker festgebunden. Kletterpflanzen die kein Rankgitter ben├Âtigen sind: Mauerkatze, an rauen Fassaden auch der Efeu. Boden regelm├Ą├čig lockern und gut w├Ąssern.
Pflanzzeit
M├Ąrz bis Mai und September bis Frost. Pflanzen im Topf ganzj├Ąhrig!
Schnitt
Kletterpflanzen werden in der Regel nicht geschnitten, man kann sie jedoch, sollten sie zu weit wachsen, zur├╝ckschneiden. Der Zierhopfen treibt jedes Jahr von den Wurzeln aus. Abgestorbene trockene Triebe werden im Winter entfernt.
W├Ąssern
Besonders in den ersten Jahren nach der Pflanzung muss an Hausmauern auch w├Ąhrend des Jahres in Trockenperioden gegossen werden.
Winterschutz
Ein Abdecken mit Reisig kann niemals schaden. Bei Clematis sollte man den Wurzelballen mit Kompost oder Laub sch├╝tzen.